Krankmeldung an die TK senden

Wenn Ihr Arzt Sie krankgeschrieben hat, senden Sie die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bitte schnellstmöglich an die TK. Dafür haben Sie mehrere Möglichkeiten. Lesen Sie hier außerdem Antworten auf weitere wichtige Fragen zur Krankmeldung.

Wohin sende ich meine Krankmeldung?

Krankmeldung online an die TK übermitteln

Wenn Sie unser Online-Kundenportal "Meine TK" oder unsere TK-App nutzen, können Sie ein Foto Ihrer Krankmeldung ganz bequem und sicher online hochladen.

Krankmeldung per Post an die TK senden

Alternativ schicken Sie Ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bitte im Original an folgende Adresse:

 

Techniker Krankenkasse

20908 Hamburg

 

Bei der angegebenen Adresse handelt es sich um eine Großkundenanschrift, bei der kein Straßenname und kein Postfach angegeben werden muss.

Warum muss ich meine Krankmeldung bei der TK einreichen?

Ihre Krankmeldung, die sogenannte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, muss schnellstmöglich bei der TK eingereicht werden. Liegt sie nach einer Woche nicht vor, erhalten Sie bei einer länger andauernden Erkrankung womöglich kein Krankengeld. Um das zu vermeiden, senden Sie uns Ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung immer umgehend zu, online oder per Post.

Welchen Teil der Krankschreibung schicke ich wohin?

Eine Krankschreibung besteht aus mehreren Teilen:

  • Die Bescheinigung "zur Vorlage beim Arbeitgeber" legen Sie bei Ihrem Arbeitgeber oder der Agentur für Arbeit vor. Sie enthält keine Diagnosen. Für Arbeitnehmer gilt: Dauert Ihre Arbeitsunfähigkeit länger als drei Tage, müssen Sie die Krankmeldung spätestens am darauffolgenden Arbeitstag vorlegen. Ihr Arbeitgeber darf die Vorlage der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aber auch schon früher verlangen.
    Für Arbeitslose gilt: Innerhalb von drei Tagen nach Eintritt der Arbeitsunfähigkeit ist der Agentur für Arbeit eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Diese kann die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung auch früher verlangen.
  • Die Bescheinigung "zur Vorlage bei der Krankenkasse" ist für die TK. Ihr Arzt hat darauf Ihre Diagnosen mit der sogenannten ICD, der International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems, verschlüsselt. Die TK benötigt diese Bescheinigung immer umgehend. Bitte reichen Sie die Krankmeldung online über "Meine TK" ein oder senden Sie sie per Post an folgende Anschrift:

    Techniker Krankenkasse

    20908 Hamburg

  • Die Bescheinigung "Ausfertigung für Versicherte" ist für Ihre Unterlagen bestimmt und enthält ebenfalls Diagnosen.
  • Die Bescheinigung "Ausfertigung zum Verbleib beim Arzt" ist für Ihren Arzt bestimmt. Auch hier hat er Ihre Diagnosen vermerkt.

Übrigens: Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung enthält auch den Auszahlschein für die Zahlung von Krankengeld.

 

Sie möchten wissen, weswegen Sie vom Arzt krankgeschrieben wurden? Nutzen Sie unsere ICD-Diagnosenauskunft und entschlüsseln Sie die Codes auf Ihrer Krankmeldung.

 

Was bedeuten die Diagnose-Kürzel auf der Krankmeldung?

Ihr Arzt hat Ihre Diagnose auf der Krankmeldung für die Krankenkasse in Form eines Codes, des sogenannten ICD-Diagnoseschlüssels, vermerkt. Mithilfe der TK-Diagnoseauskunft können Sie ganz einfach den Code Ihrer Krankschreibung entschlüsseln:

Auch als App für Mobiltelefone:

Ich benötige eine Übersicht meiner Arbeitsunfähigkeitszeiten. Was kann mir die TK ausstellen?

Die "Ausfertigung für Versicherte" sollten Sie aufbewahren und für Nachweiszwecke nutzen. Gern senden wir Ihnen aber auch eine Übersicht Ihrer Arbeitsunfähigkeitstage mit der Post zu. Aus Datenschutzgründen können wir dies allerdings nur nach einem Telefonat mit Ihnen persönlich erledigen.

 

Sie haben die Wahl zwischen einer Bescheinigung mit oder ohne Diagnosen. Außerdem können Sie den Nachweis auf einen bestimmten Zeitraum eingrenzen. Melden Sie sich einfach beim TK-ServiceTeam unter der Telefonnummer 0800 - 285 85 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands), 24 Stunden täglich an 365 Tagen im Jahr.

 

Bitte beachten Sie: Wir speichern Ihre Daten nicht länger als sechs Jahre.

Ich bin während des ersten Monats beim neuen Arbeitgeber krank geworden und habe in der Zeit kein Gehalt bekommen. Bezahlt die TK meinen Ausfall?

Bitte melden Sie sich in diesem Fall direkt bei unserem Fachzentrum für Krankengeld. Dort helfen wir Ihnen gern unter der Telefonnummer Telefonnummer:040 - 460 66 14 00. Wir sind montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr für Sie da.

 

Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Was ist die eAU?

eAU steht für "Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung". Das ist Ihre Krankmeldung in digitaler Form. Über eine technische Schnittstelle schickt Ihr Arzt uns Ihre Krankmeldung direkt zu. Für Sie bedeutet das: Sie müssen sich nicht mehr darum kümmern, den Durchschlag für die Krankenkasse wegzuschicken.

Warum gibt es die eAU nicht auch für Arbeitgeber?

Aktuell können wir die eAU für Arbeitgeber nicht arbeitsrechtlich sicher anbieten. Zusammen mit zwei Arbeitgebern aus Schleswig-Holstein und Hamburg überprüfen wir die rechtlichen Rahmenbedingungen, um den Service im Rahmen der eAU-Testphase anzubieten.

Bieten alle Ärzte die eAU an?

Momentan befinden wir uns in der Testphase. An dieser nehmen bis zu 1.000 Ärzte in Schleswig-Holstein und Hamburg teil. Nach dem Test hoffen wir, Ihnen diesen Service in so vielen Arztpraxen wie möglich anbieten zu können. Ihr Arzt wird Sie aktiv darauf ansprechen, wenn er diesen Service anbietet.

Was für Vorteile habe ich durch die eAU?

Die eAU spart Ihnen die Einreichung der AU bei der Krankenkasse. Das heißt konkret: Sie sparen Porto und Zeit.

Wie kann ich die eAU nutzen?

Sie selbst müssen dafür nichts tun. Nimmt Ihr behandelnder Arzt an unserem Pilotprojekt teil, wird er Sie im Falle einer Krankschreibung fragen, ob er die AU elektronisch an uns senden soll.

Kostet mich die eAU Geld?

Nein, dieser Service ist für Sie kostenlos.

Sind meine Daten sicher?

Selbstverständlich. Wir haben bei der Umsetzung großen Wert auf die Nutzung bekannter und zertifizierter Transportwege gelegt und die Zustimmung des Datenschützers eingeholt. Außerdem haben sich die Experten der IT-Sicherheit des vdek (Verband der Ersatzkassen), der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein und der Techniker eng abgestimmt. Die Daten werden somit vom Verlassen der Arztpraxis bis zu uns verschlüsselt übertragen und sind damit sicher.

Was für Daten übermittelt mein Arzt genau?

Es werden ausschließlich die Daten an die Techniker übermittelt, die der Arzt sonst auf der AU-Bescheinigung ausdrucken würde.

Muss ich die Krankmeldung zusätzlich in Papierform an die Techniker schicken?

Wenn Ihr Arzt Ihnen sagt, dass er die eAU verschickt hat, benötigen wir keine Krankmeldung in Papierform. Hat Ihr Arzt Sie nicht informiert, reichen Sie die AU-Bescheinigung bitte sicherheitshalber bei uns ein. In unserer TK-App oder in Meine TK geht das ganz schnell und unkompliziert.

Warum gibt mir der Arzt trotzdem noch die Krankmeldung als Ausdruck mit?

Da die elektronische Krankmeldung aktuell noch getestet wird, gibt Ihnen der Arzt gegebenenfalls weiterhin die Ausfertigung für die Krankenkasse mit. Hat Ihr Arzt diese aber erfolgreich digital an uns geschickt, müssen Sie mit dem Ausdruck nichts machen.

 

Wichtig: Trotz der eAU benötigen Sie weiterhin die Ausfertigung zur Vorlage beim AG ("Muster 1b") und Ihre eigene Ausfertigung ("Muster 1c").

 

Erstellt am 06.01.2010,

Zuletzt aktualisiert / Aktualität geprüft am 18.09.2017

Folgen Sie der TK